Wir verstehen unsere KiTa als einen Bildungsort, in dem Unterschiede und Verschiedenheit von Menschen als Bereicherung verstanden wird. So verstehen wir Inklusion und daran richtet sich unser pädagogisches Konzept aus.

Miteinander spielen, voneinander lernen

Direkt am Sürther Marktplatz finden Sie unsere inklusive KiTa miteinander leben. Das neue und barrierefreie Gebäude bietet viel Platz für 45 quirlige Kleinkinder. Ein Außengelände mit Sandkasten und Nestschaukel lädt zum Spielen und Toben ein.

An unseren „Guck-Mal-Tagen“ führen wir Sie durch unsere KiTa, stellen Ihnen unsere konzeptionelle Arbeit vor und nehmen uns Zeit für ihre Fragen. Darüber hinaus bieten wir den Eltern von Kindern mit besonderem Förderbedarf zusätzliche Termine an, um umfänglich zur Aufnahme in die KiTa beraten zu können.

Drei inklusive KiTa-Gruppen

Zwei Mädchen haken sich mit den Armen ein und sitzen am Esstisch

Die Kinder unserer KiTa betreuen wir in drei inklusiven Gruppen mit je 15 Kindern. Ein Drittel davon hat eine Behinderung oder Entwicklungsverzögerung.

Für alle Kinder ist es ein großer Vorteil, gemeinsam aufzuwachsen: Die nicht behinderten Kinder lernen ohne Scheu und Vorurteile zum Beispiel auf Kinder im Rollstuhl zuzugehen, und erleben die Vielfalt des Menschseins im Alltag. Kinder mit Behinderung lernen schon früh, sich in einer Gruppe zu bewegen und zu behaupten. Schon nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ist für alle das Miteinander ganz normal.

Betreuung „unter 3 Jahre“

Kinder spielen mit Schaufel und Eimer auf einer Wiese

In zwei von drei Gruppen betreuen wir Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren. Die Eingewöhnungszeit der Kleinen gestalten wir besonders individuell und behutsam. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern bauen wir das Vertrauen zu den Kindern auf und geben ihnen die notwendige Sicherheit.

Frisch gekocht schmeckt es besser

Ein Mädchen und ein Junge sitzen am Tisch und essen.

Gesunde Ernährung ist für alle Eltern ein wichtiges Thema.  Wir beschäftigen in unserer Kita eine Hauswirtschafterin, die jeden Mittag ein frisches Essen für alle Gruppen zubereitet. Zudem gibt es Obst und Rohkost-Snacks für Zwischendurch in den Gruppen.

Therapeuten-Team direkt vor Ort

Eine Betreuerin übt mit einem Kind vor dem Spiegel im Bad

Eine Besonderheit der inklusiven KiTa ist das festangestellte Therapeuten-Team, das integraler Bestandteil des Gesamt-KiTa-Teams ist. Dies hat viele Vorteile:

Wir bieten Sprachtherapie, Motopädie und Physiotherapie im Haus in KiTa-eigenen Therapie- und Bewegungsräumen an. Die Therapeuten erleben die Kinder darüber hinaus im normalen Gruppenalltag und beim freien Spiel im Außengelände. Sie geben ihre Beobachtungen an die Erzieher weiter, stimmen ihr therapeutisches Angebot darauf ab und nehmen regelmäßig an den Teamsitzungen des KiTa-Teams teil. Sie können auf die „Tagesform“ des Kindes Rücksicht nehmen und bei Bedarf das einzeltherapeutische Angebot auch mal terminlich verschieben.

Das wichtigste inklusive Element dieses Ansatzes ist, dass alle Kinder, unabhängig ihres Förderbedarfes, ihre Fördereinheiten als etwas Alltägliches erleben und kein Kind einen exklusiven Status hat.

Sie möchten Ihr Kind anmelden?

Zwei Mädchen mit Hüten umarmen sich und lächeln in die Kamera

Die Anmeldung erfolgt zentral über das Portal LITTLE BIRD der Stadt Köln. Dort finden Sie auch unsere Einrichtung. Hier der Link zum Portal: https://portal-koeln.little-bird.de 

Sie loggen sich in das Elternportal „Little Bird“ ein, nehmen dort eine Registrierung und die Vormerkung für einen KiTa-Platz in unserer Einrichtung vor. Nach der erfolgreichen Registrierung und Vormerkung erhalten Sie eine automatisierte Email vom Elternportal, das ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist.

Wir nehmen nach der Vormerkung Kontakt zu Ihnen auf und bieten Ihnen verschiedene Termine zum Kennenlernen an.

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zum Anmeldeverfahren oder einen Beratungstermin wünschen, dann rufen Sie uns gerne an 02236-3835420 oder schreiben Sie uns

Back to top